designbakery

Gestaltung entsteht in einem wechselseitigen Prozess aus kreativer Konzentration und gedanklichem Freiraum, Phasen, die ihre Abwechslung benötigen, um sich zu befruchten. Auf dieser Basis eröffnete sich das Experimentierfeld der designbakery, einer fiktiven Verbindung aus Designagentur und Bäckerei, welche sich die Gegenläufigkeit der Schaffens- und Ruhephasen zweier schöpferischer Tätigkeiten zunutze macht.

  • Projekt
  • Studium
  • Typografie

Ausgehend von der Gegensätzlichkeit beider Disziplinen bildeten Grundfragen die Basis dieses Projektes: Wie können Inkubationszeiten im kreativen Arbeitsprozess produktiv genutzt werden? Welche Analogien und Unterschiede zeigen sich? Wie können sich verschiedene Arbeitsweisen und -rhythmen ergänzen und ausgleichen? Wie transformiert der neue Kontext die beiden Bereiche nach innen sowie nach außen?

Vor dem Hintergrund dieser theoretischen Auseinandersetzung entstand ein kleines Repertoire an Verpackungen und Printanwendungen im Corporate Design, welches die Dualität als zentrales Merkmal der designbakery aufgreift und typografisch inszeniert.

Vielen Dank

Die Fotos von Brot und Tafel entstanden während der Projektpräsentation und wurden von Sarah Tabea Hinrichs aufgenommen.

designbakery Brot

designbakery Tafel

designbakery Typospitze